Unsere Buschenschank - vielleicht sogar die höchstgelegene in Kärnten

Genießen Sie unsere selbstgemachte Jausen auf unserer Terrasse mit beindruckendem Ausblick bis nach Italien und Slowenien!

Ausblick nach Süden Karawanken Julische Alpen Slowenien Italien
Ausblick nach Süden Karawanken Julische Alpen Slowenien Italien im Herbst Nebel im Tal

 

Ein Treffpunkt für Genießer ist unsere Buschenschank. Da wir nicht täglich geöffnet haben, entnehmen Sie bitte unsere Öffnungszeiten auf unserer Start-Seite, dem separaten Flyer oder von der öffentlichen Facebook-Seite. Unsere reichhaltigen Jausenplatten können auch vorbestellt und abgeholt werden. Für Gruppen ab 10 Personen öffnen wir unsere Buschenschank auf Vorbestellung jederzeit und ganzjährig, gerne auch in Verbindung mit einer Hofführung. In unseren Räumlichkeiten haben bis zu 28 Personen Platz und bei schönem Wetter kann auf unserer Terrasse mit traumhaftem Ausblick gejausnet werden. Für persönliche Wünsche und Reservierungen rufen Sie uns bitte an – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Feiern

Für Feiern bietet unsere Buschenschank im Innenbereich Platz für bis zu 28 Personen an.

Auf der Terrasse haben nochmals 32 Personen Platz.

Käseplatte mit prämierten Käsesorten

Käseplatten

Unser prämierter Käse ist ein Genuss für Feinschmecker.

Gemischte Jausenplatte

Auch der Speck und die Wurstwaren sind ein Gaumenschmaus. Zusammen mit unserem frisch gebackenem Bauernbrot und unserem Apfelsaft ergibt das eine Traumjausen.


Speisen und Getränke

In unserer Buschenschank werden nur selbst erzeugte Speisen und Getränke serviert. Deswegen ist das Angebot klein aber fein. Die Zusammenstellung unserer Jausenplatten variiert je nach Saison etwas, da wir nicht immer alles vorrätig haben bzw. produzieren können.

Hier eine kurze Auflistung: 

Milchprodukte:

verschiedene Frischkäse (Kräuter, Aufstriche)

Schnittkäse (Bärlauch, Kümmel, Rose Pfeffer)

Bergkäse

Ziegenkäse

 

Getränke:

Mineralwasser

Quellwasser

Tee

Kakao

Apfelsaft

Holler-Wasser

Apfel-Most

Schnäpse

 

Fleischwaren:

Karree-Speck

Bauch-Speck

Leberwurst

Hartwürstel (Hauswurst, Chili-Beißer, Pfeffer-Beißer)

Schweinebratenaufschnitt

Kochschinken

Salami 


Was ist eine Buschenschank?

Der Buschenschank ist ein Betrieb, in dem ein Landwirt seine Erzeugnisse (Getränke und kalte Speisen) ausschenken und servieren darf und basiert auf einem Gesetz von Josef II.

Nur Besitzer bzw. Pächter von Wein- oder Obstgärten dürfen einen Buschenschank betreiben. Buschenschänke werden heute in Österreich in den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark betrieben. Jedes Bundesland hat sein ein eigenes Buschenschank-Gesetz, das Öffnungszeiten, Namen und das Angebot regelt.

 

Speisen und Getränke

In der Buschenschank dürfen ausschließlich kalte Speisen und hausgemachte Mehlspeisen serviert werden. Das typische Buschenschank-Gericht ist die Brettljause. Sie besteht typischerweise etwa aus einem Aufschnitt (zum Beispiel Geselchtes, Schweinsbraten, Schinken, Trockenwürstel, Speck, Selchwürstel) und Aufstrichen (etwa Verhackert, Leberstreichwurst, Grammelfett,  Kürbiskernaufstrich) mit Kren und Schwarzbrot und wird auf einem „Holzbrettl“ serviert.

 

Die Öffnungsperiode zeigt ein Bauer an, indem er oberhalb des Eingangs deutlich sichtbar das Buschenschankzeichen in Form eines Buschen (ein Büschel Zweige oder Bund Reiser) „aussteckt“ – daher der Name Buschenschank und der Spruch „ausg’steckt is’!“ für die Öffnungszeit: Im Sprachgebrauch heißt es dazu: „[Da-und-dort] is’ ausg’steckt“ oder „XY hat seit letztem Wochenende ausgesteckt.“ Ist die Saison vorbei oder der Vorrat verkauft, wird der Buschen wieder „eingezogen“. In Heurigenorten und Mostgegenden gibt es üblicherweise Absprachen, wer wann aussteckt, damit einerseits die Wirte ökonomischer arbeiten können (weil sie einander weniger konkurrieren) und sich andererseits die Saison verlängert, der Ort somit für Besucher attraktiver wird.

 

Geschichte

Am 17. August 1784 hat Kaiser Josef II. die rechtliche Grundlage für den Buschenschank durch eine Zirkularverordnung geschaffen. Mit diesem Zirkular erteilte Josef II. jedermann die Erlaubnis, die von ihm selbst erzeugten Lebensmittel, Wein sowie Obstmost zu allen Zeiten des Jahres, wie, wann und in welchem Preise er will, zu verkaufen oder auszuschenken. Die Josefinische Zirkularverordnung wurde 1845 durch ein Hofkanzleidekret erneuert. Da man sich schon damals nicht immer an die Verordnungen hielt, wurde es bald, nämlich 1883, notwendig, den Ausschank anzeigepflichtig zu machen und von den Bezirksbehörden kontrollieren zu lassen. Heute hat jedes Bundesland ein eigenes Buschenschank-Gesetz. Das hervorragende kulinarisches Angebot und international ausgezeichnete Weine der Winzer haben Buschenschänke zu beliebten Ausflugszielen gemacht.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heuriger


Anreise...

Anreise mit dem Auto

In Radenthein Richtung Kaning fahren. In Kaning einfach unseren Schildern folgen. Die Straße ist asphaltiert und Mautfrei.

 

 

Wandervorschläge:

 

Wanderung vom Türkhaus über den Mühlenwanderweg bis zu uns.

Am Türkhaus gibt es zahlreiche Parkplätze. Das Türkhaus unbedingt besichtigen, es gibt viel zu erfahren und zu sehen. Der Wanderweg entlang zahlreicher Mühlen und Spielplätze ist sehr abwechslungsreich und sehr schön. Einfach der Beschilderung folgen.

Dauer etwa 1 Stunde

 

Wanderung vom Erlacherhaus über den Rosennock bis zu uns.

Dauer ca. 3-4 Stunden

 

Wir sind ein GO-Mobil Mitgliedsbetrieb, mit welchem eine günstige Rückfahrt zum eigenen Auto möglich ist.

 

 

 

Go-Mobil

Mit dem Go-Mobil können Sie bequem wieder zu Ihrem Ausgangspunkt gebracht werden. Die Fahrt kostet derzeit 3,80 Eur.


Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten sind auf unserer Startseite  einsehbar. Zudem haben wir noch einen Öffnungszeiten-Flyer erstellt, den Sie bei Bedarf ausdrucken können.

 

Für Gruppen öffnen wir unsere Buschenschank jederzeit. Auch können wir individuell auf Ihre Wünsche eingehen. Bitte kontaktieren Sie uns einfach ein paar Tage vorher damit wir alles besprechen können.

 

Da wir nur an wenigen Tagen im Jahr geöffnet haben, können wir nicht immer einen Sitzplatz garantieren. Sollten Sie mit mehreren Personen kommen, melden Sie sich bitte vorher an, damit wir für Sie reservieren können.